Die unterschiedlichsten Situationen in meinem beruflichen Werdegang haben mich immer weiter in die Tiefe emotionaler Problem- und Fragestellungen und Bedürfnisse im Leben von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen getragen.

Das hat in mir den Wunsch entfacht, innere und äußere Konflikte immer besser zu verstehen.

Mein Erfahrungsschatz, den ich als Beratungslehrerin sammeln konnte, bietet eine fundierte Voraussetzung für die therapeutische Arbeit speziell mit Kindern und Jugendlichen.
So hat mich mein Weg hierhergeführt.

Meine Fähigkeit, Nöte und Bedürfnisse anderer wahrzunehmen, der Wunsch, zu unterstützen und meine Kompetenz, Lösungen zu finden, bilden die Basis meiner therapeutischen Arbeit.

Beruflicher Werdegang:

Diplompädagogin

Beratungslehrerin

Seminarleiterin an der Pädagogischen Hochschule

Referentinnentätigkeit zu verschiedenen Themen im Bereich Schule und Persönlichkeitsentwicklung

Psychotherapeutin der systemischen Familientherapie in Ausbildung unter Supervision in eigener Praxis

Ausbildungen zu den Themen Sozialerziehung, Kommunikation, Konfliktdeeskalation, Peermediation, Gewaltprävention u.a.

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision bedeutet, dass ich mich im letzten Abschnitt meiner Ausbildung befinde und zur eigenständigen psychotherapeutischen Arbeit unter regelmäßiger Supervision durch erfahrene Lehrtherapeuten berechtigt bin.

„Wir können jederzeit etwas Neues lernen, vorausgesetzt wir glauben, dass wir es können.“ (Virginia Satir)